Montag, April 15, 2024
- ADVERTISMENT -

Trial – Für Zwei

Start1.0 Musik1.1 NewsTrial - Für Zwei

Im August 2021 wird Electro Aggression Records (EAR) stolz die lang erwartete Trial Sammlung „Für Zwei“ veröffentlichen. Das sorgfältig zusammengestellte Sammlerset enthält ein 16-seitiges Booklet mit alten Fotoarchiven und der Biografie der Band, ein Best-of-Album, eine Live-CD, die die Energie des Duos einfängt, ein exklusives Album mit viel unveröffentlichtem und neu produziertem Material von Erick und eine DVD, die Trial auf dem Höhepunkt ihrer Performance zeigt. Kurz gesagt, „Für Zwei“ 3CD+DVD (limitiert auf 500 Stück) wird zweifellos das Dark Electro/EBM Vermächtnis des Duos zementieren.

1991 tauchte ein junges Elektro-Duo, bestehend aus Torsten Schröder (Gesang, Schlagzeug) und Erick Miotke (Keyboards), in der aufkeimenden EBM-Szene auf und erregte sofort die Aufmerksamkeit der Presse. Nach einem selbstveröffentlichten Tape mit dem Titel „Conflict“ wurde Trial von dem angesehenen deutschen Electro-Label Hypnobeat unter Vertrag genommen.
Im Sommer 1992 eroberte die Leadsingle „Blut Und Eisen“ die EBM-Szene im Sturm und katapultierte die Band auf Anhieb zum Star! Der Maxi folgte wenige Monate später das hochgelobte Debütalbum „Zero Feeling“.

Unter dem Management des berühmten Booking-Agenten Kai Lotze spielten Trial großartige Shows und teilten sich die Bühne bei zahlreichen Gelegenheiten mit Größen wie z.B. Project Pitchfork. Ericks elektronische Zauberei und Torstens elektrisierende Bühnenpräsenz und Charisma fanden großen Anklang beim Publikum und sie wurden schnell zu Publikumslieblingen in ganz Deutschland.
1994 veröffentlichte das Duo sein zweites Album „Secret Pain“ auf Electric Blue/Ausfahrt Records. „Secret Pain“ machte da weiter, wo „Zero Feeling“ aufgehört hatte und stillte den Durst der Trial-Fans nach neuen Songs.

Bald darauf schlug das Duo unterschiedliche Karrierewege ein und driftete allmählich auseinander. Erick studierte Kunst und Englisch, während Torsten beschloss, Friseur zu werden. 1997 kamen sie kurz wieder zusammen, um die „No Fate“ EP aufzunehmen, die 9 Mixe des Titeltracks enthielt, aber sie wurde von Ausfahrt Records als „nicht kommerziell genug“ eingestuft und Trial wurden daraufhin aus dem Roster des Labels gestrichen. Trotz der Rückschläge blieb das Duo von seinen Fähigkeiten überzeugt. Auf dem WGT 2001 traten sie erneut gemeinsam auf und lieferten einen unvergesslichen Auftritt ab. Der denkwürdige Auftritt bewies zweifelsfrei, dass Trial immer noch eine Kraft sind, mit der man rechnen muss.

Ende 2008 veröffentlichten Trial schließlich ihr drittes Album „No Fate“ auf ihrem eigenen Label Maxsoniq Recordings. Die Doppelscheibe enthielt eine Reihe neuer Songs sowie neue Versionen von Klassikern des Duos. Leider bekam „No Fate“ nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient, und Trial waren entmutigt durch die mangelnde Medienberichterstattung. Im April 2011 entschied Torsten, dass es an der Zeit sei, die Band zu verlassen und sich auf seine Karriere zu konzentrieren. Kurz darauf boten Trial einen exklusiven Track „Brothers in Arms-Old School Mission“ für die starbesetzte 4-CD-Box „Old School Electrology“ (2011) von Electro Aggression Records an. Es war ein passendes Ende für die 20-jährige Zusammenarbeit des Duos.

Trial @ Web

www.trial-force.de
facebook.com/trialband1991

Trial Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.
- ADVERTISMENT -

US Industrial Band Derma_Tek meldet sich zurück

Nach einer langen Pause kehren Derma_Tek mit der "Looking For Life" EP am 25.April 2024zurück.Ein Mix aus allen Electronic-Industrial Genres, sowohl alt als auch...
- ADVERTISMENT -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner